• Immobiliengutachter Immobilienbewertung Kaufberatung Immobiliensachverständige Kaufbegleitung Immobilienbewertung Verkaufsberatung Immobiliengutachter Baugutachten Gutachtergruppe Nord

Holzschädlinge


Sicherlich kennen Sie von alten Möbeln sowie überwiegend von Nadelhölzern (Dachstuhl) die diversen kleinen (1-2 mm) wurmstichigen Oberflächen. Diese Ausflugslöcher werden von den Larven vor allem genutzt, um dessen Fraßmehl aus den befallenen Hölzern (Fraßgängen) zu entfernen. Äußerlich ist dieses sodann sehr gut an dem hellen Fraßmehl / Späne zu erkennen, welches entweder kegelförmig auf dem Holz, oder halt unterhalb dessen auf dem Fußboden liegt. Die eigentliche Beschädigung des Holzes, mithin also die meterlangen Fraßgänge sind dabei von außen in der Regel nicht zu erkennen! Wer jedoch genau hinhört, kann neben dem Fund des Fraßmehls auch die Nagegeräusche der Larven akustisch vernehmen. Letzteres ist gerade bei Stille im Wohnzimmer bei dem vielfach dort gelagerten Kaminholz zu erleben.

Der sogenannte "Holzwurm" ist also eigentlich die Larve eines Käfers. Leider verbringen diese ihre mehrjährige Entwicklung im Holzinneren, so dass man sowohl die Larven, als auch die Käfer sehr selten zu Gesicht bekommt. Erst zum Ende der eigentlichen Entwicklungszeit verpuppt sich die Larve und wird zum Käfer, welcher sodann sein "Ausgangsloch" freinagt und das beschädigte Holz fliegend verlässt. Der fertig entwickelte Käfer lebt selbst dabei nur wenige Wochen. Deren Hauptziel, also die Paarung und Vermehrung erfolgt sodann abschließend über das Käferweibchen, welches mit ihrer Legeröhre unzählige Eier in die verschiedenen Holzrisse und Spalten ablegt. Der Kreislauf beginnt somit erneut, aus den Eiern schlüpfen Larven, welche sich direkt erneut tief in das Holz einnagen.

Dipl. Sachverständige - Hausbockbekämpfung



Wurde nunmehr in Ihrem Haus ein aktiver Befall festgestellt, gilt es zu eruieren, in welchem Maße die Holzkonstruktion bereits befallen ist. Sofern die Statik in Mitleidenschaft gezogen worden ist, wird das auswechseln, bzw. eine Verstärkung der befallenen Hölzer neben der eigentlichen Hausbockbekämpfung in der Regel unumgänglich sein. Weitere Informationen zu diesem Thema besprechen unsere Dipl. Sachverständige mit Ihnen selbstverständlich gerne vor Ort.



Immobiliengutachten in Gebäuden mit Holzschädlingsbefall

Immobilienbewertung - Hausbockbefall Holzboden Erdgeschoss
Immobilienbewertung
Hausbockbefall
Holzboden im Erdgeschoss

Immobiliengutachten - Hausbockbefall im Dachstuhl
Immobiliengutachten
Hausbockbefall
im Dachstuhl